Mit Farbe im Garten durch den nebelgrauen Herbst

Wem das Farbenspiel der fallenden Blätter im Herbst nicht reicht, der kann sich im Vollherbst nochmal Farbe in die Beete pflanzen.

Mit dem Efeu ist Ihr Garten auch im Winter grün

Der Efeu im Winter

Efeu von gweni63 (Flickr.com)

Der Efeu bildet mit seinen immergrünen Blättern die Basis der herbstlichen Farbenpracht. Er symbolisiert auch Treue, Unsterblichkeit und ewiges Leben. Wenn Sie genügend davon im Garten haben, können Sie ihn auch abschneiden und für Allerheiligengestecke, Tischdekorationen oder herbstliche Türkränze verwenden.

Auch in Blumenkisten oder herbstlich bepflanzten Töpfen beim Hauseingang macht er viel her. Natürlich wurden auch hiervon zahlreiche Formen gezüchtet.

Besonders schmuck sind Efeusorten mit weißen Blatträndern. Sie müssen aber bedenken, je dunkler das Blattgrün umso frostbeständiger ist die Efeusorte.

Bodendecker für schattige und sonnige Plätze

Auch immergrüne Bodendecker können das Braun des Herbstgartens eindämmen. Außerdem hat das Unkraut bei einem dichten Teppich aus unterschiedlichen Bodendeckerpflanzen keine Chance. Sie könnten zum Beispiel Pachysandra, Efeu, immergrüne Heckenkirsche, Haselwurz für schattige Plätzchen und Bodendeckerrosen pflanzen . Auch Sandthymian, Fiederpolster, Kriechwacholder und Wollziest wären geeignet, wollen aber ein Sonnenplätzchen.

Lassen Sie Ihren Garten im Herbst in allen Farben erblühen

Nun kommen wir zu den farblichen Akzenten im Herbst. Diese können Sie vor allem mit Stiefmütterchen, Alpenveilchen oder Eriken erzielen. Das Stiefmütterchen blüht dank unzähliger Sorten bereits in fast allen Farben. Auch Erika finden sie in weiß oder rosarot. Auch Chrysanthemen passen gut in den bunten Herbstgarten. Sie sind höherwachsend und wuchern. Jedes Jahr vergrößert sich so das Farbenmeer in Ihrem Garten von alleine. In unterschiedlichsten Farben, Wuchs- und Blütenformen erhältlich, strahlen Chrysanthemen auch bei frostigen Temperaturen noch in voller Pracht.

Herbstliche Gestecke für den Gartentisch

Ihren Gartentisch, den Hauseingang oder den Balkon können Sie jetzt mit herbstlichen Gestecken schmücken. Besonders im Trend liegen dabei heuer Naturmaterialien, die Sie auch bei einem ausgedehnten Herbstspaziergang mit Ihrer Familie sammeln können. Reisig mit Zapfen, rote Hagebutten und andere farbige Fruchtstände sind ein ideales Dekorationsmaterial für die kalte Jahreszeit. Nach dem kalten Winter folgt aber auch mit Sicherheit wieder ein warmer Frühling.

Im Herbst Blumen für das Frühjahr pflanzen

Wenn Sich auch im Frühling die Farbenpracht Ihres Gartens genießen wollen, dann sollten Sie schon jetzt vorbauen und nicht vergessen zahlreiche Blumenzwiebeln zu vergraben. Mischen Sie unterschiedliche Zwiebeln durch und vergraben Sie sie in Gruppen, das macht im Frühling ein natürlicheres und abwechslungsreicheres Bild, als es zum Beispiel altbekannte, homogene Tulpenreihen tun.

Was man sonst noch so im Winter mit dem Garten anfangen kann, ist auch hier nachzulesen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*