Haus mit Garten – ein Traum für Familien

Heutzutage ist es nicht mehr selbstverständlich, dass Kinder in der freien Natur ungehemmt spielen können. Vor allem in den Städten gibt es oftmals viel zu wenige Grünflächen, der nächste Park ist nur mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, die Kinder können dort nicht alleine hingehen. Viele Familien legen aber weiterhin sehr viel Wert darauf, dass die Kinder den Kontakt zur Natur nicht verlieren und an der frischen Luft und im Grünen, ganz ohne Belastung durch Autoabgase, spielen können. Ein Haus mit Garten ist das Traumhaus für Groß und Klein.

Viel Arbeit, aber auch viel Freude

haus mit garten

Ein Garten ist eine Oase für gestresste Menschen

Wer vom Haus mit eigenem Garten träumt, muss sich bewusst sein, dass dieser auch viel Arbeit mit sich bringt. Ein schöner Garten braucht viel Pflege, z. B. muss regelmäßig Unkraut gejätet und der Rasen gemäht und bewässert werden, sonst verwildert die Rasenfläche schnell und der Garten wird zum Schandfleck. Aufgeteilt auf regelmäßige kleinere Aufgaben ist die Gartenarbeit aber auch neben dem Job durchaus zu bewältigen.

Die Arbeit wird sich auch garantiert lohnen: Ein schön gestutzter Rasen, blühende Blumen in verschiedensten Farben oder sogar selbst angebautes Gemüse freuen nicht nur die Eltern, sondern auch die Kinder. Mit ein bisschen Pflege können Sie Ihren Garten zu einem Erholungsort machen, zu Ihrem persönlichen Stück Urlaub im eigenen Zuhause.

Gesunde Pflanzen, gesunde Kinder

gemüse anbauen

Selbst Gemüse anbauen – spart Geld und ist gesund

Für Kinder gibt es nichts Besseres, als sich aktiv an der frischen Luft aufzuhalten und im Freien zu spielen. Das stärkt nachweislich die Abwehrkräfte, die Kinder sind gesünder und vitaler, außerdem sind sie durch das Sich-Austoben weniger aggressiv und ausgeglichener. Kinder, die viel an der frischen Luft spielen, werden nachweislich weniger oft krank und sind weniger anfällig für Allergien.

Ein schöner Garten ist für Kinder die perfekte Spielwiese. Wenn sich dort dann auch noch eine Schaukel oder eine Sandkiste befindet, ist der Garten für die Kinder wie ein Himmel auf Erden. Beim Anlegen des Gartens sollten Sie als Eltern aber auch auf mögliche Gefahrenquellen achten:

  • Wenn der Garten an die Straße angrenzt, muss er unbedingt eingezäunt werden, damit das Kind beim Spielen nicht auf die Straße läuft. Auch wenn Sie es ihm verbieten, kann es jederzeit möglich sein, dass es das Verbot vergisst, z. B. wenn es reflexartig einem Ball nachläuft.
  • Achten Sie darauf, welche Pflanzen in Ihrem Garten wachsen. Viele noch so schöne Pflanzen, wie z. B. Schlüsselblumen, können giftig sein. Vor allem für Kleinkinder stellen Sie deshalb eine sehr große Gefahr dar.
  • Lassen Sie keine Gartengeräte wie Gartenscheren, Harken oder Gartenschläuche liegen. In Kinderhänden bergen Sie eine hohe Verletzungsgefahr.
  • Bäume laden zum Klettern ein. Seien Sie immer dabei, wenn eines Ihrer Kinder sein Klettertalent erprobt.

Das Haus mit Garten – ein echter Gewinn

Wenn Ihr Grundstück groß genug ist, um einen Garten einzuplanen, sollten Sie dies unbedingt tun. Häuser mit Garten sind nicht nur für Sie als Erwachsene, sondern auch für Ihre Kinder ein echter Gewinn, auf den Sie garantiert nicht verzichten wollen. Egal ob zum Spielen oder Entspannen, als einfache Rasenfläche oder Blütenmeer: für jede Generation ist so ein bisschen Grün Balsam für die Seele.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*