Das richtige Werkzeug zum Bau der neuen Gartenhütte

Wenn es langsam wieder wärmer wird, dann gerät der Garten wieder in den Blick. Für viele Gartenfreunde ist die Gartenhütte eine sinnvolle Erweiterung: für das gemütliche Abendessen mit Freunden und/oder als Lagerraum für Gartenmobiliar und Werkzeug. Früher war es üblich, Gartenhäuser selbst zu errichten – viele „Hobbybastler“ tun dies bis heute.

gartenhuette-selbst-bauenUm einen Gartenpavillon erfolgreich zu bauen, sind natürlich das passende Werkzeug  und das richtige Material vonnöten. Wer selbst eine Gartenhütte erbaut, wählt meist das Material Holz: Optisch ansprechend überzeugt es durch eine lange Lebensdauer und eine gemütliche Atmosphäre. Zudem gibt es Holzbausätze in diversen Größen und Formen zu kaufen – so dass sich der Aufwand der Planung in Grenzen hält. Idealerweise werden für den Bau des Gartenhauses hochwertige Materialien verwendet – und natürlich hochwertiges Werkzeug. Dabei genügt in der Regel die Grundausstattung.

Das passende Werkzeug für die Gartenhütte aus Holz

Folgendes Werkzeug sollte, neben etwas handwerklichem Geschick und Geduld, für den Bau einer Gartenhütte zur Verfügung stehen:

  • Gummihammer
  • Akkuschrauber
  • Stichsäge
  • Holzmeißel
  • Wasserwaage, Maßband, Zollstock
  • Beißzange
  • Handkreissäge
  • Schraubenzieher
  • Stehleiter
  • Abdeckflies
  • Nägel, Dübel, Schrauben

werkzeug-holzDas oben genannte Werkzeug bildet die Grundlage für die Errichtung eines Gartenhauses. Wer das komplette Gartenhaus selbst errichten möchte, also keinen Bausatz verwendet, sondern erst Bauholz zuschneidet, benötigt zusätzliches Werkzeug wie etwa eine Schleifmaschine.

Wer elektrische Geräte wie eine Handkreissäge oder einen Akkuschrauber nicht besitzt, muss sich die teuren Geräte nicht unbedingt selbst anschaffen: Viele größere Bauhäuser verleihen Werkzeug gegen ein geringes Entgelt. Komplett-Sets von Gartenhäusern werden in der Regel so konzipiert, dass nur relativ wenig Werkzeug vonnöten ist. Eine große Auswahl an Werkzeugen findet man zb. bei Engelbert Strauss.

Die passende Schutzkleidung für den Bau des Gartenhauses

Neben dem Werkzeug sollte vor Baubeginn auch die passende Schutzkleidung besorgt werden, falls diese noch nicht im Haus vorrätig ist. Zur grundlegenden Arbeitskleidung auf einer Baustelle gehören Handschuhe, festes Schuhwerk mit Zehenschutz, ein Helm und eine Schutzbrille. In erster Linie dient die Arbeitskleidung natürlich der eigenen Sicherheit, die penible Einhaltung von Vorschriften hilft jedoch auch, um Probleme mit der Versicherung zu vermeiden.

  • Handschuhe
  • Festes Schuhwerk mit Zehenschutz
  • Helm
  • Schutzbrille

Tipp: Informieren Sie sich in Ihrem Bundesland, ob und ab welcher Größe Sie eine Baugenehmigung für ein Gartenhaus brauchen! Die Gesetzeslage ändert sich von Bundesland zu Bundesland. Grundsätzlich gilt allerdings: In genehmigungsfreien Gartenhäusern dürfen weder Toiletten noch Feuerstätten eingebaut werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*