Das eigene Hochbeet anlegen

Hat man sich dafür entschieden ein Hochbeet anlegen zu wollen, so sind viele Überlegungen anzustellen, ehe man sich ans Bauen macht.

Zuallererst stellt sich die Frage nach dem Material.
In gut sortierten Baumärkten werden Bausätze aus Kunststoff angeboten, eine einfach zu errichtende und auch pflegeleichte Möglichkeit, wenn man keinen Wert auf natürliche Optik im Garten legt.
In letzter Zeit sieht man auch dort und da Hochbeete, für deren Aussenwände sogenannte Gabionen, das sind mit Steinen befüllte Drahtkörbe, verwendet werden.Dabei sind der Fantasie der Gärtnerin oder des Gärtners keine Grenzen gesetzt, da auch so mancher Spalt zwischen den Steinen bepflanzt werden kann.

Hochbeet aus Holz

Am gebräuchlichsten sind Hochbeete aus Holz. Sie fügen sich harmonisch in jeden Garten ein und können auf Grund ihrer Form, ihrer Anlage und der Bepflanzung zu Schmuckstücken werden.
Wenn wir uns also für Holz als Baumaterial entschieden haben, so sollten auf jeden Fall naturbelassene Vierkant-Rundhölzer oder Bretter verwendet werden. Ungeeignet sind Eisenbahnschwellen, sie enthalten Gifte der starken Imprägnierung.
Am besten hat sich die robuste, langlebige Lärche bewährt, preisgünstiger und auch recht gut geeignet ist die Fichte. Wenn sie selbst kein Heimwerker sind, können sie einen Hochbeet Bausatz kaufen, und diesen im Garten zusammensetzen.
Man kann die Optik auch auflockern und Natursteine oder Ziegel einbauen.
Die Breite des fertigen Hochbeetes sollte nicht mehr als höchstens 1,20m betragen. Die Länge richtet sich einerseits nach dem vorhandenen Platz, andererseits auch nach der vorrätigen Menge des Füllmaterials.
Mit einer Nord-Süd-Ausrichtung kann man den Lauf der Sonne für ein ideales Wachtum der Pflanzen am besten nützen.

Hochbeet anlegen

Hochbeet – Foto: mazaletel (flickr.com)

Das Hochbeet aufbauen

Zur Vorbereitung wird der Grundriss des Beetes um etwa 25-40cm vertieft. Die dabei anfallenden Rasensoden und der Erdaushub werden später beim Auffüllen noch gebraucht.

Den Boden sollte man mit grobem Drahtgeflecht auslegen, das man auch die Innenwände hochziehen kann, um Wühlmäuse und Mauswürfe fernzuhalten. Es lässt aber andererseits genug Freiraum für den Luftaustausch und willkommene “Erdarbeiter”, wie z.B. Regenwürmer.

Den nächsten Schritt stellt das Einschlagen von mindestens 5X5cm starken Vierkanthölzern als Eckpfosten dar.
Zur Stabilisierung der Wände werden auch an der Längsseite weitere Vierkanthölzer fest in den Boden gerammt. Die Anzahl richtet sich dabei nach der Länge des Hochbeetes.
Diese Stützpfosten bilden das Gerüst für den Kasten, der durch das Verschrauben von Holzbrettern (bzw. Vierkant-oder Rundhölzern)entsteht.
Verwendet man Holzstifte anstelle von Metallschrauben, so lässt sich das Hochbeet einfacher anlegen und später leichter ab-und aufbauen. Man kann auch eine seitliche Holzklappe einbauen, um das Nachfüllen von Kompost zu erleichtern.

Tipps zum Befüllen des Hochbeetes

Nun kann das Beet befüllt werden – zuunterst, ca. 40cm hoch, Äste, grobe Abfälle (überaltete Stauden oder Wurzeln von Sträuchern, die aus dem Garten entfernt wurden). Um besseren Bodenkontakt herzustellen, kommen darauf einige Schaufeln des letzten Aushubs.

Eine Lage Pappe, vermischt mit weniger groben Holzabfällen (z.B.Heckenschnitt) bildet die nächste Schicht- und wieder ein paar Schaufeln Erde .
Nun alles mit den Stiefeln festtreten und anschließend gut wässern.

Dann können die ausgehobenen Grassoden verwendet werden- die grüne Seite nach oben- darauf häuft man eine dicke Schicht Laub und deckt mit halbverrottetem Kompost ab. Gleich wieder festtreten und gut wässern.

Alle Schichten, ausgenommen die erste, sollten etwa 25cm hoch sein.
Dazwischen kann man Urgesteinsmehl streuen, das fördert das Bodenleben und die Zersetzung.

Nun ist das Werk fast vollendet!
Bevor bepflanzt werden kann, bringt man noch ein Gemisch aus Feinkompost und Gartenerde auf. Geschafft!

Eine Hochbeet Bauanleitung mit wunderschönen Fotos findet Ihr unter: http://garten.germanblogs.de/archive/2010/09/23/hochbeet-anlegen-einfache-bauanleitung-und-hilfreiche-tipps.htm

Eine sehr gute Hochbeet Videoanleitung gibt es auf http://www.garteln.com/hochbeet-selbst-bauen-video/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*