Carport selber bauen – Mit einem Bausatz bares Geld sparen

Wer bares Geld sparen will, baut sich in Eigenregie einen Carport. Grundsätzlich sind alle Carport-Ausführungen günstige und kreative Alternativen zu sehr kostspieligen Garagen. Eine Garage kann sich kaum jemand ohne entsprechende berufliche Vorkenntnisse selber bauen. Ganz anders der Bau einer Freiluftgarage. Einfach und schnell kann sich jeder einen Carport bauen, Voraussetzung dafür sind die vollständige Beschaffung aller Materialien und ein durchdachter Zeitplan.

Ebenso müssen die bürokratischen Hürden genommen werden. Ohne Baugenehmigung geht nichts. Ärger ist vorprogrammiert, wer einfach darauf los baut. Ebenso sollte eine Mindesthöhe von 2,50 m eingehalten werden und eine Höhe von 4 m nicht überschritten. Und schon kann´s losgehen!

Den kompletten Carport Bausatz gibt es bereits fertig zu kaufen!

ein holz carport

Ein Carport-Bausatz für den eigenen Garten

Jeder gut geführte Baumarkt verkauft fertige Carport-Bausätze. Dazu können je nach persönlichem Geschmack zusätzlich noch Holz- und Metallteile gekauft werden, um sich individuellen Spielraum zu geben. Nicht jeder will einen standardisierten Carport. Wer sich einen Bausatz kauft, hat eine solide Grundausstattung. Zusätzlich werden Befestigungsmaterial und passendes Werkzeug benötigt. Unerlässlich für den Aufbau sind eine Bohrmaschine, Akkuschrauber, eine Waage sowie ein weicher Hammer für das Einrichten der Balken. Kurz: Ein gut sortierter Werkzeugkasten ist Voraussetzung, um loslegen zu können.

Wer sich für die Holzvariante entscheidet, muss sich darüber im Klaren sein, dass die Pflege des Materials mindestens jährlich erfolgen muss. Holz lebt und wird sich aufgrund der permanent ausgesetzten Witterungsverhältnisse entsprechend über die Jahre verändern.

Edelstahl Carports sind teuer aber langlebig

Edelstahl ist zwar um ein Vielfaches teurer, jedoch ist es absolut rostfrei und immun gegen alle Widrigkeiten der Natur.  Der Carport kann nur auf ein gut gelegtes Fundament aufgebaut werden. Beton oder stabil verlegte Pflastersteine eignen sich hervorragend als Untergrund.

Für das Aufstellen des Bausatzes mit Pfosten und Abdeckung des Daches müssen von Privatleuten, die handwerklich eher im Hobbybereich angesiedelt sind, mindestens zwei Arbeitstage eingerechnet werden. Es bietet sich daher an, den Wetterbericht im Vorfeld zu verfolgen und die Wetterprognose mit zu berücksichtigen. Nichts ist ärgerlich, als bei Sonnenschein mit den Arbeiten am eigenen Carport zu beginnen und aufgrund strömenden Regens abbrechen zu müssen.

Einige Helfer erleichtern die Arbeit

Es ist ebenfalls empfehlenswert, mit einem zuverlässigen Helfer zu arbeiten. Ein Carport kann nicht alleine aufgestellt werden. Für das Setzen und Ausrichten der Stützpfosten sind mindestens zwei Mann notwendig.  Auch das Befestigen der Tragebalken kann nur in Teamarbeit erledigt werden.

Zu zweit als Team ist die ideale Manpower. Bei dem Bau eines Doppel-Carports müssen zwei komplette Bausätze gekauft werden. Auch wenn am Ende ein paar Teile nicht benötigt werden: Ersatzteile für einen Carport sind immer wichtig und können im Keller oder Gartenhäuschen gut verstaut werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*